Sonntag, 4. Mai 2014

Molosser-Workshop Breinum 2014

( Achtung , ausnahmsweise mal echt viel Text ! 
Photos kommen weiter unten *lach*) 

Dank dem besten Männe der Welt *küßchen* durfte ich nicht nur mit

Jay teilnehmen , sondern auch mit Homie und Paco  ! *freu*

 Am Ersten Tag war Videoanalyse, ich bin verdammt stolz auf meine Bande, 

es lief viiiiiel besser als erwartet:Homie ist fast komplett mit Blickkontakt durchgelaufen, 
brauchte keine Korrektur, sehr freudig, Gruppe und Kanister/Regenschirm hat ihn null interessiert.
Jay wirkte auf dem Video riesig neben mir, ein Bär von Hund.War das 1.Mal, daß er so
lange konzentriert laufen mußte, ich muß an meinem Leinenhändling arbeiten, damit die
Korrekturen ankommen, in der Gruppe war er läßig, bei Kanister/RS kurz unsicher, 

echt super war der Beinkontakt beim Stehenbleiben + Sitz + Platz.
Paco war eine riesige Überraschung für mich, komplett aufmerksam, viel Blickkontakt, 

Gruppe super cool, K/RS war ihm absolut egal !
 


2.Tag Molosserworkshop - boah, war das anstrengend ...
Insgesamt 6 Durchgänge + Beuteförderung + Nachtübung ,
meine Füße tun weh , mein Rücken schmerzt ,
aber ich strahle und freue mich über meine super genialen coolen Hunde !
Homie : UO Übungen mit Bringsel , er ist so ein Schatz , ständiger Blickkontakt ,
verzeiht mir mein lahmarschiges Gestolpere , gibt sofort aus .
Was soll ich noch schreiben, er war einfach genial!
Jay : hätte ich gerne dieses Wochenende auf Beute umgestellt , aber
keine Chance , er ist viel zu abgelenkt , lässt sich überhaupt nicht
aufs Spiel ein . (Auch später bei der Beuteförderung hat Reiner abgebrochen ,
weil Jay überhaupt nicht "ansprang", beim fremden Menschen nicht und
auch nicht bei mir .) Kaum hatte ich die Fleischwurst in der Hand, war er
wieder mein kleiner Mali Fürs Futtertreiben war mir das Tempo aber zu hoch
und zu viele Wendungen . Er hat sich aber super Mühe gegeben, sauber an meinem
Bein zu bleiben *freu* Das Highlight war allerdings im 2.Durchgang einer ruhige
Ablage ohne Singen und schönen langen Blickkontakt *jiphee*
Paco : am Auto fand er sein neues Bringsel supergeil, auf dem Platz klappten die
ersten Sekunden super, schön dicht bei mir, guter Blickkontakt, schöne Wendung,
dann sollten wir belohnen, also mit dem Bringsel auflockern, er biss auch schön
zu und dann knurrte es um uns herum und spätestens beim "aus" Gebrülle meiner
Gruppenkompanen war es bei Paco aus ... ich hab dann schnell auf Futter umgestellt
und hatte ihn dann wieder bei mir, da war ihm alles egal, schöner Blickkontakt , Geradeaus
und Sitz eng am Bein, nur die Wendungen waren mir zu weit von mir weg .
Reiner sagte mir später, dass ich mit Paco und Jay völlig ohne Ablenkung üben soll
sehr kleine Einheiten mit viel Party, das wird irgendwann .
Beuteförderung:
Obwohl Homie die Helfer von gestern schon kannte, wollte er nicht spielen.Wenn ich die
Beisswurst nahm, hat er angebissen, sobald aber vom Helfer Zug drauf kam, liess er ab .
Nach mehreren Versuchen klappte es dann und er durfte die Beute stolz vom Platz
tragen .Im Vergleich zum letzten Jahr hat er sich gesteigert, hab mich total gefreut !
Jay zeigte völliges Desinteresse , daher brach Reiner die Übung ab .
Überraschung des Tages war Paco , im 2. Versuch hat er sich vom Helfer die Beisswurst
geschnappt und stolz neben mir her getragen, später auch mit leichtem Zug fest gehalten !

Hui, und dann kam die Nachtübung.Schon beeindruckend , wenn vor einem die im Schutzdienst
ausgebildeten Hunde dran sind und beim gestellten Überfall richtig krass abgehen!
Erst ging es über eine Folie zwischen Fackeln entlang; hinter einem mit angeschaltetem Warnblinker
stehenden Wagen flogen 2 Kanister auf den Weg; der Helfer kommt mit Drohgebärden aus dem Dunklen auf einen zu; man geht durch eine Kunstnebelwand durch Plastikplanen; es kommen komisch wankende Gestalten mit merkwürdigen Geräuschen auf einen zu; eine Kettensäge wird neben einem gestartet; es geht durch einen Raum mit vielen bunten flackernden Lichtern und es ertönt eine laute Hupe; am Lagerfeuer wird mit Spiritus eine Stichflamme verursacht; Unbefangenheitsprobe, es kommen alle auf einen zu und der Hund wird freundlich begrüßt und angefasst; auf dem Rückzug zum Auto erneuter Überfall.
Zuerst Homie, die coole Sau! Aber echt, an durchhängender Leine neben mir her , als ob er das jeden Tag macht *gg* Beim ersten Überfall schaute er erst neugierig, wich dann aber zurück, also hab ich den Helfer "verscheucht".Den Rest hat er super cool durchgezogen, Unbefangenheitsprobe allerdings lieber ohne Anfassen,das wäre zu viel gewesen, auch keinen 2.Überfall.
Jay, mein kleiner Schisser, den hab ich voll unterschätzt, wie toll er mit mir durchgelaufen ist , wahnsinn,den Helfer mutig verbellt, die unheimlichen Gestalten kurz angeknurrt, alle lauten Geräusche waren ihm egal,bei der Unbefangenheitsprobe durfte er nur angefasst werden, wen er von sich aus beschnupperte , kein 2.Überfall.Hach kleiner Mann, Du warst sooooo cool !
Paco, auch völlig unterschätzt, folgte mir neugierig, der Helfer wurde mutig angebellt und geknurrt , den Nebel fand er etwas gruselig , alles andere lief er mit fast lockerer Leine mir durch, Unbefangenheitsprobe mit Anfassen ,kein 2.Überfall.


Ich könnte platzen vor Stolz!Alle drei waren super genial , ich bin mit ihnen gewachsen und besonders bei Paco hoffe ich, dass ich jetzt etwas cooler für uns beide bin *zwinkerzunanette*
Zum Abschluss gab es noch ein kleines Feuerwerk, ich hatte zusammen mit Jörg alle Hunde mit und bis auf ein kurzes Leinenchaos, haben es alle 5 sehr gut weggesteckt.


Sonntag Mittag sammelte sich dann ein dezimierter müder Haufen Menschen mit genauso 
müden Hunden für eine letzte Runde auf dem Platz . Der Laufschritt war eher ein müdes
Torkeln , aber Homie hat sich Mühe gegeben , nicht zu schnell zu laufen *kicher* 
Jay war unkonzentriert , aber das ist okay , für sein Alter hat er sich super geschlagen .
Ich konnte Reiners Tipps aber gut umsetzen ( mehr Futter in der Hand und die 
Hand anders halten ) , das schnelle Tempo und die Wechsel klappten eindeutig besser .
Paco war genial , viel besser als am 2.Tag , ich hab gleich mit Futtertreiben angefangen ,
er lief viele Schritte ohne meine Hand am Maul mit Blickkontakt , die Wendungen
waren schön eng *freu* 
Anschließend sind wir alle nach Hildesheim ins Wildgatter zum "Stadtgang" .

Vielen vielen dank an Reiner und sein Team ,es war ein anstrengendes aber super
lehrreiches Wochenende , ich freu mich aufs nächste Mal !

Da Jessi und ich in den selben Gruppen liefen,ist die Bilderbeute dieses Jahr etwas mager .

Ich will den Arm ...

...und ich hol ihn mir !

Cebi mit neuem Hetzhalsband

"meiner!"

Neben Reiner wirkt Cebi recht klein *gg*

Gut gemacht Cebi !

"gib mir den Ärmel!"

Jay bei der Unbefangenheitsprobe

Zwischendurch hab ich schöne Lederleinen gebastelt , hier eine Agilityleine


Eine Schmuckhalsung , die man auch als Kurzführer nutzen kann

*seufz*

Er ist sooooo cool !

Super Homie !

Ein seltener Anblick dieses Wochenende


Die süße Bio

Mein Zwerg ist plötzlich ein Riese

Bios Schwester

Hundesport ist gefährlich ! Blutige Lippe dank übermotivierter Dogge

Ein Doggen-Entschuldigungs-Gesicht

Lustige Gelb

Unmotivierter Jay bei der Beutetriebförderung

Großartiger Homie bei der Beutetriebförderung

Fraule ist glücklich *gg*

Und super stolz . Danke an die geduldigen Helfer !
Yeah , er hats geschafft !
Die "ich-geb-alles"Gelb


Und immer so früh aufstehen ... aber die Landschaft war schön

Sonntag nachm Aufräumen

Im Wildgehege

 Diese schönen Bilder kommen von Kathy , vielen lieben Dank !  



Auflockern , Spielen

Jay in schöner Grundstellung , nur ich steh schon wieder schief

Aber dafür mach ich mich beim Laufen endlich gerade !

Streber-Paco

Da hatte er noch Bock auf Beute




Und diese kommen von Jessi , ich bin so stolz auf meine Nummer 1 , 
er hat so einen großen Sprung im letzten Jahr gemacht . 





Breinum 2013 



Breinum 2014 









1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Schöne Fotos, wie immer, und ein tolles Abschlussbild von Breinum 2014! Poetjes an die Wauzels! ;-) LG